Nachlese zu Modul 2: Lebensenergie und Energiemedizin

Dr. Leo Spindelberger und gottfried herrmann stellten am 7. Dezember im 2. Modul der Seminarreihe „Biophysikalische Energietherapie“ die Geschichte der Lebensenergie von den alten Chinesen, Indern und Griechen bis zur Hochfrequenz von Nikola Tesla und ihre Relevanz für die Grundlagen einer modernen Energiemedizin vor.
Ein Themenblock stellte sich der Frage ob Krebs heilbar ist.
AYURVEDA, ein ganzheitliches Konzept, ist auf einer alten indischen Naturheilkunde aufgebaut.
Dabei wurden die Themen Energieströme des Herzens und des Gehirns, elektromagnetische Felder, Körper-Schaltkreise und Rhythmen in neuen Erkenntnissen vertieft dargestellt und Zusammenhänge zu den energetischen Feldern und Rhythmen der Erde hergestellt.
gottfried herrmann stellte die Naturprinzipien und Technologien vor um die Lebensenergie von Störungen zu befreien und die natürliche hexagonale Struktur des Wassers wiederherzustellen

Das nächste Modul 3 widmet sich am 11. Jänner 2020 dem Themenkreis: „Wasser und Wasserhaushalt des Menschen, hexagonales Wasser“